Trossingen – Bei der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler Trossingen blickte  Vorstandsmitglied Gustav Betzler auf ein im Gegensatz zum Wahljahr 2009 für den Verein eher ruhigeres Geschäftsjahr 2010 zurück.

Zum dritten Mal in Folge veranstalteten die Freien Wähler den Fotowettbewerb im Rahmen des Kinderferienprogramms  – erneut mit großem Erfolg. „Unser Wettbewerb gehörte auch in 2010 zu den Veranstaltungen im Kinderferienprogramm mit den meisten Teilnehmern“, sagte Gustav Betzler. Als den absoluten Höhepunkt bezeichnete er das Sommerfest: „Nach der Prämierung unserer Starfotografen des Fotowettbewerbs durften wir die „Mauldäschle vu Durchhause“ im Kesselhaus präsentieren“, die vor vollen Rängen die Lachmuskeln der Zuschauer über Stunden hinweg strapazierten.

Auch außerhalb der regulären kommunalpolitischen Arbeit sei die Fraktion „auf Achse“ gewesen. Unter dem Thema „Freie Wähler vor Ort“  hatten sich die Fraktionsmitglieder verschiedene Themen ausgesucht und vor Ort in Augenschein genommen. „Diese Exkursionen unserer Fraktion halten wir für sehr wichtig“, betonte Gustav Betzler „zum einen bringen sie uns Informationen aus erster Hand, zum anderen halten wir so den Kontakt zu unseren Einrichtungen, Firmen und Institutionen in der Stadt, was für unsere Arbeit im Gremium von hoher Wichtigkeit ist“.

Das Jahr 2010 sei kommunalpolitisch geprägt gewesen von großen Investitionen, die durch das Bündnis für Arbeit induziert wurden. „Es wurden für unsere Stadt Perspektiven eröffnet, wie beispielswiese die Sanierung des Konzerthause, der Realschule und der Musikschule, die ohne diese Zuschüsse auf absehbare Zeit nicht hätten in Angriff genommen werden können“, sagte Gustav Betzler. „Allerdings war auch eine erhebliche Anstrengung unsererseits nötig, um diese Projekte auf den Weg zu bringen“. Insgesamt könne man jedoch sagen, dass diese  einmalige Chance „die übrigens quer durch alle Fraktionen mitgetragen wurde, für das Fortkommen unserer Stadt ein Segen war“. Der wirtschaftliche Aufschwung, der sich nach der Krise 2009 nun auch langsam im Stadtsäckel bemerkbar mache, trage neben Bund und Land dazu bei, diese Großinvestitionen zu verkraften. „Wir können als Gemeinderäte noch lange nicht Entwarnung geben“, sagte Betzler, „wir Freien Wähler werden in den nächsten Jahren, wie in der Vergangenheit auch, jede geplante Investition kritisch prüfen und unser Ziel des Schuldenabbaus nicht aus den Augen verlieren“.

Ehrung von Dieter Grüner für mehr als drei Jahrzente aktive Arbeit.

Ehrung von Dieter Grüner für mehr als drei Jahrzente aktive Arbeit.

Betzler gab auch einen Ausblick auf weitere Aktivitäten in 2011: „Die nächste Aktion ist das Kinderferienprogramm mit einer neuen Attraktion: Wir sind im Kinderspieleland“. Im Herbst ist eine Sternwanderung mit den  Freien Wählern aus Aldingen und Axheim geplant. „Außerdem werden wir unsere Serie „Freie Wähler vor Ort“ in gewohnter Wiese fortsetzen und die Öffentlichkeit über unserer Internetseite www.fw-trossingen.de informieren“.

Eine gute Kassenführung wurde Kassiererin Sandra Gola von Kassenprüfer Reinhold Burger bestätigt. Der Vorstandschaft wurde auf Antrag von Ingo Hohner einstimmige Entlastung erteilt. Wiedergewählt die  Spitze der Freien Wähler wurde das Duo Gustav Betzler und Hermann Maier, ebenso wiedergewählt wurde Sandra Gola als Kassiererin, ebenso die Kassenprüfer Reinhold Burger und Hans Riedel sowie Michael Spehn und Renate Hoss als Beisitzer. Als neu gewählter Beisitzer rückt Wilhelm Schöndienst auf den Platz des ausgeschiedenen Beisitzers Dieter Grüner.

Dieter Grüner ist seit mehr als 30 Jahren für die Freien Wähler aktiv: So war er lange Jahre Kreisvorsitzender, anschließend noch stellvertretender Kreisvorsitzender, er war im Kreisverbandsvorstand tätig und war viele Jahre Kassierer im Kreisverband. Seit 4. November 1980 war Grüner im Vorstand der Freien Wähler Trossingen, davon lange Jahre als Kassierer tätig. Hermann Maier und Gustav Betzler würdigten die Verdienste Dieter Grüners und verabschiedeten ihn mit einem Geschenkkorb aus der Vorstandschaft der Freien Wähler.

Im Anschluss an die Regularien informierte PHK Werner Dressler über die Sicherheit in Trossingen und die aktuelle Kriminalstatistik von Trossingen und des Landkreises Tuttlingen.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen